Aktuelle Corona-Förderinformationen: Mit Links für die Antragstellung für jedes Bundesland

Diese Seite wird nicht mehr von uns aktualisiert. Der letzt Stand ist vom 31.03.2022

 

Die Bundesregierung hat ein großes und umfangreiches Hilfspaket für Unternehmer zusammengestellt. Durch die Anzahl der unterschiedlichen Fördermethoden und der Tatsache, dass die Mittel oft über das jeweilige Bundesland abgerufen werden müssen, ist die Informationslage oft schwierig und schlicht unübersichtlich. Das wollen wir ändern und haben die Förderinstrumente nach Bundesland gegliedert und Ihnen auch gleich die jeweilige Antragsstelle verlinkt. Viel Erfolg!

Das BMWi warnt:

Warnung vor Phishing-Mails: Erneut kursieren E-Mails mit einem falschen Antragsformular für eine Corona-, Überbrückungshilfe Teil 3“ der Bundesregierung für Unternehmen. Öffnen Sie diese E-Mails nicht! Nutzen Sie ausschließlich die Antragsformulare dieser Seite.

Warnung vor Telefonbetrug: Ein Sprachcomputer meldet sich telefonisch bei Ihnen und gibt sich als Finanzverwaltung aus. Um über Coronahilfe informiert zu werden, soll eine Nummer eingegeben werden. Gehen Sie nicht auf solche Anrufe ein, sondern beenden Sie das Gespräch unverzüglich.

 

Inhalt

Corona-Hilfen des Bundes

Wirtschaftliche Hilfsprogramme

Härtefallhilfen

KfW-Corona-Hilfe

Steuerliche Hilfsmaßnahmen

Entschädigung bei Quarantäne

Grundsicherung

Förderung von Unternehmensberatungen

Go-digital

Der Weg zum passenden Förderprogramm

Corona-Hilfen und Verordnungen der Länder

Baden-Württemberg

Bayern

Berlin

Brandenburg

Bremen – Bremerhaven

Hamburg

Hessen

Mecklenburg-Vorpommern

Niedersachsen

Nordrhein-Westphalen

Rheinland-Pfalz

Saarland

Sachsen

Sachsen-Anhalt

Schleswig-Holstein

Thüringen

Junge Menschen und Familien unterstützten

 

Corona-Hilfen des Bundes

Die Bundesregierung hat eine Vielzahl an Fördermöglichkeiten und Angeboten für Unternehmer zusammengestellt, um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie besser bewältigen zu können.

Eine Übersicht mit allen wichtigen Informationen zu den Corona-Hilfen des Bundes finden Sie HIER

 

Wirtschaftliche Hilfsprogramme

Zur Sicherung der wirtschaftlichen Existenz von kleinen und mittelständischen Unternehmen, die durch Corona-bedingte vollständige oder teilweise Schließungen oder Auflagen erhebliche Umsatzausfälle erleiden.

Die Antragsplattform für die verschiedenen Zuschuss-Programme mit allen wichtigen Informationen und ausführlichen FAQs finden Sie HIER

 

Härtefallhilfen

Die Härtefallhilfen sind ein zusätzliches Angebot an die Unternehmen. Sie ergänzen die bestehenden Hilfen des Bundes und der Länder in der Corona-Pandemie.

Weitere Informationen und Antragsmöglichkeiten in Ihrem Bundesland finden Sie HIER

 

KfW-Corona-Hilfe

Wenn Sie als Unternehmen, Selbstständiger oder Freiberufler durch die Corona-Krise in finanzielle Schieflage geraten sind und einen Kredit benötigen, dann können Sie bei Ihrer Bank oder Sparkasse einen Kredit für Investitionen und Betriebsmittel beantragen, sofern Sie bis zum 31.12.2019 nicht in Schwierig­keiten waren.
Eine Übersicht der KfW-Sonderprogramme finden Sie HIER

 

Steuerliche Hilfsmaßnahmen

Um Unternehmen und Beschäftigte in der Corona-Pandemie zu unterstützen, erhalten sie vielfältige steuerliche Hilfen, wie die Möglichkeit zu Steuerstundung oder die Homeoffice-Pauschale.

Weitere Informationen und ausführliche FAQs finden Sie  HIER

 

Entschädigung bei Quarantäne

Selbstständige, die unter Quarantäne gestellt und deshalb nicht in der Lage sind ihrer üblichen Tätigkeit nachzukommen, können dank des Infektionsschutzgesetzes Entschädigungszahlungen erhalten. Ermittelt werden Zahlungen auf Grundlage des Einkommens aus dem letzten Jahr. Auch können Betriebsausgaben, wie z. B. Mietzahlungen für die Praxis oder das Büro geltend gemacht und in angemessener Höhe erstattet werden. Ansprechpartner für diese Kosten ist das zuständige Gesundheitsamt.

 

Grundsicherung

Die Bundesregierung für einen leichteren Zugang zur Grundsicherung. Damit können Lebensunterhalt und Unterkunft in der Krise trotz Verdienstausfall gesichert werden. Antragsteller:innen müssen in den ersten Monaten weder Vermögensverhältnisse offenlegen noch ihr Vermögen antasten.

Weitere Informationen der Bundesagentur für Arbeit zur Grundsicherung finden Sie HIER.

 

Förderung von Unternehmensberatungen

Das bekannte Zuschussprogramm ist ein Programm bei dem KMU Beratungsleistungen von einer Unternehmensberatung zu wirtschaftlichen, organisatorischen und finanziellen Themen beauftragen können. Diese Beratung ist für Unternehmen und Kleinstunternehmen bzw. Einzelunternehmen aus Handel, Handwerk und Freie Berufe, die von der Corona Situation betroffen sind.

Den Antrag für Beratungen können Sie beim BAFA stellen: Zur Antragsstellung

 

Go-digital

Das Förderprogramm „go-digital“ unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Handwerksbetriebe, die ihre Geschäftsprozesse mithilfe digitaler Lösungen optimieren wollen. Dabei stehen ihnen vom Bundesministerium für Wirtschaft autorisierte Beratungsunternehmen zur Seite, die Sie bei der Umsetzung innovativer Maßnahmen zum Auf- bzw. Ausbau moderner IT-Systeme fachlich beraten und begleiten. Diese Beratungsunternehmen entlasten die Betriebe von allen Formalitäten – vom Antrag auf Fördermittel bis zum Nachweis der Verwendung.
Die wichtigsten Informationen finden Sie HIER

 

Der Weg zum passenden Förderprogramm

Über die Förderdatenbank des Bundes erhalten Sie einen guten Überblick über die Förderprogramm des Bundes, der Länder und der EU. Nutzen Sie die Suchfunktion und durchforsten Sie das aktuelle Förderangebot – passgenau für Ihr Vorhaben.

 

Corona-Hilfen und Verordnungen der Länder

 

Baden-Württemberg

Eine Übersicht aller finanzieller Hilfen in Baden-Württemberg finden Sie HIER
Alle aktuellen Corona-Verordnungen des Landes finden Sie HIER
Den entsprechenden Bußgeldkatalog finden Sie HIER

 

Bayern

Eine Übersicht aller finanzieller Hilfen in Bayern finden Sie HIER

Alle aktuellen Verordnungen des Landes finden Sie HIER

Den entsprechenden Bußgeldkatalog finden Sie HIER

 

Berlin

Eine Übersicht aller finanzieller Hilfen in Berlin finden Sie HIER

Alle aktuellen Verordnungen des Landes finden Sie HIER

Den entsprechenden Bußgeldkatalog finden Sie HIER

 

Brandenburg

Eine Übersicht aller finanzieller Hilfen in Brandenburg finden Sie HIER

Alle aktuellen Verordnungen des Landes finden Sie HIER

Den entsprechenden Bußgeldkatalog finden Sie HIER

 

Bremen – Bremerhaven

Eine Übersicht aller finanzieller Hilfen finden Sie HIER (Bremen) bzw. HIER (Bremerhaven).

Alle aktuellen Verordnungen des Landes finden Sie HIER

Den entsprechenden Bußgeldkatalog finden Sie HIER

 

Hamburg

Eine Übersicht aller finanzieller Hilfen in Hamburg finden Sie HIER

Alle aktuellen Verordnungen des Landes finden Sie HIER

Den entsprechenden Bußgeldkatalog finden Sie HIER

 

Hessen

Eine Übersicht aller finanzieller Hilfen in Hessen finden Sie HIER

Alle aktuellen Verordnungen des Landes finden Sie HIER

Den entsprechenden Bußgeldkatalog finden Sie HIER

 

Mecklenburg-Vorpommern

Eine Übersicht aller finanzieller Hilfen in Hessen finden Sie HIER  

Alle aktuellen Verordnungen des Landes finden Sie HIER

Den entsprechenden Bußgeldkatalog finden Sie HIER

 

Niedersachsen

Eine Übersicht aller finanzieller Hilfen in Hessen finden Sie HIER 

Alle aktuellen Verordnungen des Landes finden Sie HIER

Den entsprechenden Bußgeldkatalog finden Sie HIER

 

Nordrhein-Westphalen

Eine Übersicht aller Hilfsangebote in NRW finden Sie HIER
Alle aktuellen Verordnungen des Landes finden Sie HIER

Den entsprechenden Bußgeldkatalog finden Sie HIER

 

Rheinland-Pfalz

Eine Übersicht aller Fördermöglichkeiten Rheinland-Pfalz finden Sie HIER
Alle aktuellen Verordnungen des Landes finden Sie HIER

Den entsprechenden Bußgeldkatalog finden Sie HIER

 

Saarland

Eine Übersicht aller Fördermöglichkeiten Saarland finden Sie HIER

Alle aktuellen Verordnungen des Landes finden Sie HIER

Den entsprechenden Bußgeldkatalog finden Sie HIER

 

Sachsen

Eine Übersicht der Fördermöglichkeiten in Sachsen finden Sie HIER
Alle aktuellen Verordnungen des Landes finden Sie HIER
Den entsprechenden Bußgeldkatalog finden Sie HIER

 

Sachsen-Anhalt

Eine Übersicht aller finanzieller Hilfen in Hessen finden Sie HIER 

Alle aktuellen Verordnungen des Landes finden Sie HIER

Den entsprechenden Bußgeldkatalog finden Sie HIER

 

Schleswig-Holstein

Eine Übersicht der aktuellen Fördermöglichkeiten in Schleswig-Holstein finden Sie HIER

Alle aktuellen Verordnungen des Landes finden Sie HIER

Den entsprechenden Bußgeldkatalog finden Sie HIER

 

Thüringen

Eine Übersicht der aktuellen Fördermöglichkeiten in Thüringen finden Sie HIER
Alle aktuellen Verordnungen des Landes finden Sie HIER
Den entsprechenden Bußgeldkatalog finden Sie HIER

 

Junge Menschen und Familien unterstützten

  • Kinder und Jugendlichen sollen nach der Corona-Pandemie schnell wieder aufholen und Versäumtes nachholen können. Das gilt nicht nur für den Lernstoff, sondern auch für ihr soziales Leben: Sie sollen Zeit haben für Freunde, Sport und Freizeit und die Unterstützung bekommen, die sie und ihre Familien jetzt brauchen. Deshalb hat die Bundesregierung das Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ Weitere Informationen zum Aufholprogramm finden Sie HIER
  • Auf Grund des höheren Betreuungsaufwand gerade für Alleinerziehende in Zeiten von Corona und den damit verursachten Aufwendungen wurde der Entlastungsbeitrag für Alleinerziehende von 1.908 Euro auf 4.008 Euro angehoben und damit mehr als verdoppelt.
    Dieser neue Betrag gilt nun ab 2022 unbefristet.
  • KMU, die von der Corona-Krise in erheblichen Umfang betroffen sind, ihr Ausbildungsplatzangebot im Vergleich zu den drei Vorjahren nicht verringern, können für jeden neu geschlossenen Ausbildungsvertrag einen einmaligen Zuschuss in Form der Ausbildungsprämie Alternativ gibt es die Ausbildungsprämie plus, wenn Sie die Anzahl der Ausbildungsplätze in Ihrem Betrieb erhöhen. Beide Zuschüsse werden nach der erfolgreich abgeschlossenen Probezeit ausgezahlt.
    Weitere Informationen zum Bundesprogramm finden Sie HIER
  • In das Infektionsschutzgesetz ist ein Entschädigungsanspruch für Verdienstausfälle bei behördlicher Schließung von Schulen und Kitas aufgenommen worden. Ziel der Entschädigungsregelung ist die Abmilderung von Verdienstausfällen.
    Mehr Informationen dazu HIER

Alle wichtigen Informationen zu Hilfen für Familien finden Sie zusammengefasst HIER

 

 

Besonders engagiert: Die AfW-Fördermitglieder

4 | 80