Die „HanseMerkur Holding AG“ unterstützt mit ihrer Fördermitgliedschaft seit dem 1. April 2021 die Arbeit des Bundesverband Finanzdienstleistung AfW.

Die HanseMerkur ist mit einem Jahresumsatz von 2.288,4 Millionen Euro (2019) die einzige selbständige und konzernunabhängige Versicherungsgruppe am Finanzplatz Hamburg. Die Wurzeln des  146 Jahre alten Personenversicherers liegen in der Krankenversicherung, die bis heute die Hauptsparte des Unternehmens ist. Die HanseMerkur ist zudem Spezialist für den privaten Ergänzungsschutz gesetzlich Krankenversicherter und mit rund 1,3 Millionen Zusatzversicherten in diesem Segment einer der größten deutschen Anbieter. In der Privaten Krankenversicherung rangiert sie auf Platz 11 von 41 Anbietern. Darüber hinaus ist die HanseMerkur einer der großen deutschen Reiseversicherer.

„Wir sind insbesondere aufgrund unserer zielgerichteten und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Maklern und Mehrfachagenten hervorragend im Markt aufgestellt. Diese Kooperation wollen wir auch weiterhin stärken. Mit unserer Fördermitgliedschaft im AfW setzen wir ein deutliches Zeichen für einen intensiven Dialog zwischen Versicherern, Vertrieb und Politik. Der AfW ist in diesem Umfeld ein hoch geschätzter Akteur und eine gewichtige Stimme für die Interessensvertretung der Branche auf politischer Ebene“, sagt Eric Bussert, Vorstand Vertrieb und Marketing bei HanseMerkur.

„Der Entschluss der HanseMerkur Holding AG den Bundesverband Finanzdienstleistung AfW e.V. durch eine Fördermitgliedschaft zu unterstützen, hat uns sehr gefreut. Damit unterstützt ein weiterer gewichtiger Marktteilnehmer aus dem Versicherungsbereich die Arbeit des Verbandes zur Stärkung eines unabhängigen Vertriebs von Finanzdienstleistungen in Deutschland“, ergänzt Matthias Wiegel, Mitglied des Vorstandes beim Bundesverband Finanzdienstleistung AfW e.V.

Besonders engagiert: Die Fördermitglieder

4 | 69